Entspannt leben dank der Tick-Tock-Übung

Veröffentlicht am 25.08.2021

Wie würden Sie den Inhalt Ihres Buches in 3 Sätzen zusammenfassen?

Das Buch richtet sich an Menschen, die an ihrem eigenen Perfektionismus leiden - typischerweise, weil sie wichtige Aufgaben immer wieder aufschieben, weil sie ständig unter Druck stehen und/oder weil sie körperliche Symptome (Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen, Schlafstörungen, Magenprobleme etc.) haben. Und die die negativen Folgen ihres Perfektionismus ablegen wollen, ohne die positiven Seiten - also das Streben nach Spitzenleistung - aufzugeben. Die dazu hilfreichen Schritte zeigt das Buch auf.

 

Leseprobe hier herunterladen

 

 

Was ist Ihr Lieblingssatz/Passage/Kapitel aus dem Buch? Warum?

„Wer bist du, wenn du nicht perfekt sein musst?“
Weil dieser Satz für viele Betroffene die Tür zu einer neuen Welt öffnet: Es könnte möglich sein, dass man nicht perfekt sein muss, dass ICH nicht perfekt sein muss.

Worin unterscheidet es sich von vergleichbaren Titeln?
Das Buch ist ein Mitmachkurs, kein Lesebuch. Es animiert auf fast jeder Seite zum Aktivwerden. Nur durch aktive Entscheidungen und Handeln können wir uns von den negativen Seiten des Perfektionismus befreien.
Dazu erkläre ich im Buch Hintergründe und Zusammenhänge, vor allem die tief sitzenden Ursachen für Perfektionismus. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf dem Aktivwerden.
Anders als in vielen Ratgebern für Perfektionisten bleibt mein Buch aber nicht auf der Handlungsebene (Aktivitäten) stehen, sondern geht tiefer: Ich behandle ausführlich die inneren Überzeugungen (Glaubenssätze), die hinter Perfektionismus stehen, und zeige, wie man diese auflöst. Und dann geht es noch eine Ebene tiefer: Wir schauen uns das Selbstbild (Mindset) an und entwickeln ein auf Wachstum ausgerichtetes Selbstbild.

Warum sollte man Ihr Buch lesen?
Wer die negativen Seiten seines Perfektionismus loslassen und entspannter leben will, ohne seine Ansprüche aufzugeben, der sollte das Buch durcharbeiten. Lesen allein reicht nicht.

Was halten Sie für den besten Tipp aus Ihrem Buch?
Wenn ich nur eine einzige Übung aus dem Buch auswählen dürfte, dann ist das die Übung Tick-Tock.
Sie hilft, mit Zweifeln, Unsicherheit und Ängsten konstruktiv umzugehen.

Hier geht es zu einer Kurzfassung