GU und S. Fischer für ihre hochwertige Ausbildung prämiert

Veröffentlicht am 05.01.2022 von von Börsenblatt
© jvm

Die Unternehmen Gräfe und Unzer Verlag GmbH und S. Fischer Verlage wurden erstmalig ausgezeichnet, wie die Jungen Verlags- und Medienmenschen (jvm) informieren. In der Bewertung berücksichtigt werden etwa die Erfüllung verbindlicher Ausbildungsstandards und eine angemessene Vergütung. "Die beiden Unternehmen haben auch während der andauernden Pandemie eine hochwertige Ausbildung angeboten und sich damit nachhaltig für den Branchennachwuchs eingesetzt", so die jvm. Das Gütessiegel wird für die gute Qualität von Volontariaten vergeben.

Auf dem Gütesiegel aufbauend wurde nun ein "Leitfaden für ein gutes Volontariat" entwickelt, der Unternehmen dabei helfen soll, ihre Volontariate zu verbessern. Dieser Leitfaden kann von der Webseite der JVM heruntergeladen oder bei der AG Nachwuchsrechte angefragt werden.

Tobias Mohr, Leiter der AG Nachwuchsrechte, sagt: "Mit dem 'Leitfaden für ein gutes Volontariat' geben wir den Unternehmen der Buch- und Medienbranche einen Ratgeber an die Hand, der ausführlich Aufschluss darüber gibt, was ein gelungenes Volontariat ausmacht. Die abschließende Checkliste dient dabei der qualitativen Überprüfung der Arbeitsbedingungen. Natürlich können gerne auch Volontär:innen den Leitfaden inkl. der Checkliste nutzen."

Elke Hittinger, Leiterin der AG Nachwuchsrechte, ergänzt: "Es freut uns, dass es auch in Zeiten anhaltender Veränderungen der Branche und einer durch die Pandemie weiterhin komplizierten Situation Unternehmen gibt, die auf die Belange ihres Nachwuchses achten."

Praktikums- oder Ausbildungsplatz gesucht? Aktuelle Angebote

Das sagen die ausgezeichneten Unternehmen:

Gräfe und Unzer Verlag GmbH: "Die Verleihung des Gütesiegels für Volontariate an Gräfe und Unzer freut uns sehr. Es ist eine tolle Anerkennung für unsere kontinuierliche Investition in die Ausbildung des Nachwuchses in unserem Verlag und ein Motivationsschub, unser Volontariatsprogramm stetig weiterzuentwickeln. Das Siegel gibt uns die Möglichkeit dies ab jetzt noch transparenter nach außen zu kommunizieren und damit weitere Talente für eine praktische Ausbildung 'on the job' in unserem Haus zu begeistern – dafür möchten wir uns herzlich bedanken."

S. Fischer Verlage: "Dass die S. Fischer Verlage Volontariate ernst nehmen, hat lange Tradition. Aber zusätzlich ist es von großer Bedeutung, dass unsere Branche gemeinsam Standards entwickelt und sich austauscht – das JVM-Gütesiegel ist hier eine wunderbare Initiative. Wir sind sehr stolz darauf, dass die Volontariate bei Fischer dieses Gütesiegel erhalten. Es ist uns ein großes Anliegen, diesem Qualitätsanspruch weiterhin gerecht zu werden und uns auch hier stets weiter zu entwickeln."

Über das Gütesiegel:

Für das Gütesiegel können sich Unternehmen der Buchbranche im deutschsprachigen Raum sowie deren Volontär:innen mit der Einreichung eines Fragebogens bewerben.

  • Voraussetzung für den Erhalt des Gütesiegels ist die Erfüllung verbindlicher Ausbildungsstandards, zu denen beispielsweise ein Ausbildungsplan, Fortbildungen, eine feste BetreuungFeedbackgespräche und eine Überstundenregelung gehören.
  • Die Kriterien für die Vergabe orientieren sich unter anderem an den Volontariaten in Presse- und Zeitschriftenverlagen, die größtenteils mithilfe von Tarifverträgen geregelt sind.
  • Um ein objektives Bild zu erhalten, wird der Fragebogen von der Personalabteilung sowie von mindestens drei Volontär:innen unabhängig voneinander ausgefüllt.

Das Gütesiegel wird nach positiver Prüfung für zwei Jahre – bzw. für drei Jahre bei einer Wiedervergabe – durch die AG Nachwuchsrechte des Junge Verlags- und Medienmenschen e.V. vergeben.

Die Ergebnisse der Prüfung werden für jedes Unternehmen in einem Gütesiegelbericht dokumentiert und können auf der Webseite des Vereins öffentlich eingesehen werden.

Einen Monat nach der Frankfurter Buchmesse wurde durch den Junge Verlags- und Medienmenschen e. V. bereits zum sechsten Mal das Gütesiegel für Volontariate verliehen.

Über den Junge Verlags- und Medienmenschen e. V.:

Der Junge Verlags- und Medienmenschen e. V. ist mit rund 800 Mitgliedern in 13 Städtegruppen das größte Nachwuchsnetzwerk der Buch- und Medienbranche. Er bietet Young Professionals, Berufsanfänger:innen und Studierenden eine unabhängige Plattform, um sich auszutauschen, weiterzubilden und zu organisieren. Seit Mitte 2014 gibt es innerhalb des Vereins die AG Nachwuchsrechte, die sich gezielt den Interessen des Nachwuchses widmet und in den Jahren 2015 und 2017 jeweils eine Umfrage zu den Arbeitsbedingungen des Branchennachwuchses durchgeführt hat. Diese Umfragen dienten als Basis für die spätere Ausarbeitung des Gütesiegels für Volontariate.